Postkutschen- und Dampflokzeit im Siegerland

Postkutschen- und Dampflokzeit im Siegerland

25,30 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-4 Werktage nach Zahlungseingang

  • 2031
Beschreibung

Anlässlich des 125-jährigen Eisenbahnjubiläums im Siegerland am 10. Januar 1986 entstand im Verlag Vorländer dieser reich bebilderte Buchband im Großformat, der alle Heimat- und Eisenbahnfreunde sicherlich in hohem Maße erfreut.

Gerade erst waren 25 Jahre vergangen, seitdem die erste deutsche Eisenbahn die Strecke von Nürnberg nach Fürth befahren hat. Dieses große Ereignis und die Tatsache, dass sich seit jenem Tag der Eisenbahnverkehr immer mehr ausgedehnt hatte, war überall bekannt geworden, aber mit eigenen Augen hatten nur die wenigsten Siegerländer jemals eine Dampflokomotive und einen Eisenbahnzug sehen können. Schließlich ist die Eisenbahn doch aus verschiedenen Richtungen ins Siegerland gekommen, hat bald eine wirtschaftliche Blütezeit gebracht und selbst auf wenig verkehrsgünstigen Postkutschenstrecken das allmähliche Verschwinden dieser Reisemöglichkeiten verschmerzen lassen. Die Postkutschenzeit war die Vorgängerin der Eisenbahnepoche und ist nach und nach in den Bahnverkehr aufgegangen. Schließlich waren, wie es in einem der Beiträge ausgeführt ist, Post und Bahn „keine feindlichen Brüder“ mehr, sondern eng aufeinander angewiesen.

Autor: Adolf Müller
Hardcover mit farbigem Schutzumschlag: 264 Seiten
Verlag: Vorländer GmbH & Co. KG; Erscheinungsjahr: 1985
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 2,1 x 30,4 cm / 1.200 g
Farbe: überwiegend schwarz-weiß, vereinzelt farbig

Produktinformationen » Postkutschen- und Dampflokzeit im Siegerland «

Anlässlich des 125-jährigen Eisenbahnjubiläums im Siegerland am 10. Januar 1986 entstand im Verlag Vorländer dieser reich bebilderte Buchband im Großformat, der alle Heimat- und Eisenbahnfreunde sicherlich in hohem Maße erfreut.

Gerade erst waren 25 Jahre vergangen, seitdem die erste deutsche Eisenbahn die Strecke von Nürnberg nach Fürth befahren hat. Dieses große Ereignis und die Tatsache, dass sich seit jenem Tag der Eisenbahnverkehr immer mehr ausgedehnt hatte, war überall bekannt geworden, aber mit eigenen Augen hatten nur die wenigsten Siegerländer jemals eine Dampflokomotive und einen Eisenbahnzug sehen können. Schließlich ist die Eisenbahn doch aus verschiedenen Richtungen ins Siegerland gekommen, hat bald eine wirtschaftliche Blütezeit gebracht und selbst auf wenig verkehrsgünstigen Postkutschenstrecken das allmähliche Verschwinden dieser Reisemöglichkeiten verschmerzen lassen. Die Postkutschenzeit war die Vorgängerin der Eisenbahnepoche und ist nach und nach in den Bahnverkehr aufgegangen. Schließlich waren, wie es in einem der Beiträge ausgeführt ist, Post und Bahn „keine feindlichen Brüder“ mehr, sondern eng aufeinander angewiesen.

Autor: Adolf Müller
Hardcover mit farbigem Schutzumschlag: 264 Seiten
Verlag: Vorländer GmbH & Co. KG; Erscheinungsjahr: 1985
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 2,1 x 30,4 cm / 1.200 g
Farbe: überwiegend schwarz-weiß, vereinzelt farbig

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Postkutschen- und Dampflokzeit im Siegerland"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

}

Zuletzt angesehen

Top