Bertram der Jäger

Bertram der Jäger

7,70 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-4 Werktage nach Zahlungseingang

  • 203
Beschreibung

Ein mutiger Jungförster aus dem Nassauischen, im Hause eines biederen Waidmanns im Heuslingsgrund, und ein in Freudenberg mit aller Willkür waltender gräflicher Rat stehen im Vordergrund dieser vom einstigen Heuslinger Lehrer Friedrich Hué verfassten Erzählung. Die mit Plünderungen und Wilddiebereien durchsetzten Geschehnisse nach den Wirrnissen des 30-jährigen Krieges bleiben auf die Jahre 1663 bis 1666 beschränkt. So sehr im spannenden Verlauf der ortskundig geschilderten Begebenheiten, die charakterlichen Gegensätze zwischen dem ehrlichen Jägersmann und dem gerissenen Vorgesetzten in Erscheinung treten, so eng waren zwischen beiden die verwandtschaftlichen Beziehungen, von denen allerdings der Jüngere keine Ahnung hatte. Und gerade diese Unkenntnis verursachte die ganze Dramatik, die sich bei der gegenseitigen Zuneigung des Jägers Bertram und der einzigen Ratstochter ergeben musste. Im Hause der ihn betreuenden Förstersfamilie hätte für Bertram das Lebensglück so greifbar nahe gelegen. Doch nun endete es für ihn, nachdem er Niedertracht und Kerker ertragen hatte, vorzeitig ehe es recht seinen Anfang nehmen konnte. Die entsetzliche Brandkatastrophe, die am 9. August 1666 nach einem Blitzschlag den Flecken Freudenberg in Schutt und Asche legte, bereitete aller Drangsal, aber auch dem Leben des in seiner Liebe zueinander so hart geprüften jungen Paares bei einem Rettungsversuch ein unerwartetes Ende.

Autor: Friedrich Hué
Hardcover mit Schutzumschlag (Fadenheftung): 296 Seiten
Verlag: Vorländer GmbH & Co. KG; Neuerscheinung: 1986
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 2,2 x 20,5 cm / 460 g
Farbe: schwarz-weiß

Produktinformationen » Bertram der Jäger «

Ein mutiger Jungförster aus dem Nassauischen, im Hause eines biederen Waidmanns im Heuslingsgrund, und ein in Freudenberg mit aller Willkür waltender gräflicher Rat stehen im Vordergrund dieser vom einstigen Heuslinger Lehrer Friedrich Hué verfassten Erzählung. Die mit Plünderungen und Wilddiebereien durchsetzten Geschehnisse nach den Wirrnissen des 30-jährigen Krieges bleiben auf die Jahre 1663 bis 1666 beschränkt. So sehr im spannenden Verlauf der ortskundig geschilderten Begebenheiten, die charakterlichen Gegensätze zwischen dem ehrlichen Jägersmann und dem gerissenen Vorgesetzten in Erscheinung treten, so eng waren zwischen beiden die verwandtschaftlichen Beziehungen, von denen allerdings der Jüngere keine Ahnung hatte. Und gerade diese Unkenntnis verursachte die ganze Dramatik, die sich bei der gegenseitigen Zuneigung des Jägers Bertram und der einzigen Ratstochter ergeben musste. Im Hause der ihn betreuenden Förstersfamilie hätte für Bertram das Lebensglück so greifbar nahe gelegen. Doch nun endete es für ihn, nachdem er Niedertracht und Kerker ertragen hatte, vorzeitig ehe es recht seinen Anfang nehmen konnte. Die entsetzliche Brandkatastrophe, die am 9. August 1666 nach einem Blitzschlag den Flecken Freudenberg in Schutt und Asche legte, bereitete aller Drangsal, aber auch dem Leben des in seiner Liebe zueinander so hart geprüften jungen Paares bei einem Rettungsversuch ein unerwartetes Ende.

Autor: Friedrich Hué
Hardcover mit Schutzumschlag (Fadenheftung): 296 Seiten
Verlag: Vorländer GmbH & Co. KG; Neuerscheinung: 1986
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 2,2 x 20,5 cm / 460 g
Farbe: schwarz-weiß

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bertram der Jäger"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen

Top